Zum ersten Mal in 5 Jahren wurde Weihnachten kein Nerfball gespielt - überhaupt war dieses Jahr kein Nerfballjahr: Zwar fing die "Saison" im April an, endete aber genauso schnell wieder. Woran es lag? Keine Ahnung.

Nur eins ist Gewiss... das blaue Team gewinnt die Meisterschaft - wenn auch nicht besonders schwer und eher ruhmlos mit nur einem gewonnenen Spiel: dem ersten und einzigen der Saison.



 
 

In Tradition der letzten vier Jahre, fand auch dieses Jahr das letzte Saisonspiel am ersten Weihnachtstag statt. Es war der Abschluss der zweiten Meisterschaftssaison der abermals ein spannendes Finale um den "goldenen Nerfball" hervortrug. Durch die Sperrung der Waldhöhe fand das diesjährige Finale auf dem Kunstrasen des Multifunktionsplatzes des Sportparks an der Rennbahn statt.

Beide Mannschaften trafen sich mit der Gewissheit, dass dieses Finale in der vollen Mannschaftsstärke stattfinden würde, aber mehr als kurzfristig musste Michi seine Mannschaft wegen einer schweren Rückenverletzung im Stich lassen. Da die Zeit für die Suche nach einem Ersatzspieler zu knapp war, lief das blaue Team mit nur 4 Mann gegen 5 aus der gelben Mannschaft auf. Die Überlegenheit der Gelben währte allerdings nur knappe zehn Minuten: Gerrit stürzte, beim Versuch einen Touchdown für seine Mannschaft zu erlaufen, auf dem ungewohnten Kunstrasenterrain, und brach sich die Gelenkschalen von Mittel- und Ringfinger der rechten Hand. So verlor die gelbe Mannschaft gleich zu Beginn einen ihrer Leistungsträger und musste das Finale in alter Manier im 4 gegen 4 bestreiten.

Nachdem der anfängliche Schock verdaut war, kam das gelbe Team gut ins Spiel und ging mit fast 15 Punkten Vorsprung in die Halbzeit. Auch in der zweiten Hälfte des Spiel bauten die Gelben Ihren Vorsprung kontinuierlich aus und sahen den Sieg der Meisterschaft bei einem Spielstand von 51:32 schon auf dem Silbertablett präsentiert.

Ein letztes Aufbäumen des blauen Teams mit einer Flut an Touchdowns und einer starken Verteidigung machte das Finale nochmal spannend. Die letzten Sekunden des Spiel brachten dann die Entscheidung: Bei einem Spielstand von 59:57 brauchten beide Teams nur noch eins: Einen Touchdown. Christian erlöste seine Mannschaft dann mit einem Raumgewinn und brachte den Gelben den Sieg der zweiten Meisterschaft.



 
 

Heute wurde offiziell bekanntgegeben, dass unser "Heimstadion", der Sportplatz an der Waldhöhe ab sofort für die Öffentlichkeit gesperrt ist. Für uns bedeutet das den Verlust einer hervorragenden Spielstätte. Das gesamte Sportplatzareal Waldhöhe ist aufgrund der bestehenden, erhöhten Verletzungsgefahr durch altersbedingte, bauliche Mängel gesperrt. Große Schilder mit der Aufschrift "Zutritt verboten" unterstreichen die Ernsthaftigkeit der Stadt.

Die Stadt Bad Harzburg stellt uns aber freundlicherweise andere Sportstätten zur Verfügung die sonst nur von Vereinssportsarten genutzt werden dürfen. Somit brauchen wir nicht auf längst verwucherte Sportplätze oder vermüllte Schulwiesen ausweichen. Hierfür bedanken wir und vielmals.

 
 

Ein seltsames viertes Meisterschaftsspiel war das: Weil Sebastian das gelbe Team im Stich ließ und erst 1 ½ Stunden nach Spielbeginn auf dem Platz auftauchte, verspielten die Gelben ihre Chance auf eine frühzeitige Entscheidung der Meisterschaft. Das blaue Team spielte seine Überzahl von Beginn an souverän aus und hatte zur Halbzeitpause doppelt so viele Punkte als seine Kontrahenten. Auch die Vervollständigung der gelben Mannschaft konnte diesen Vorsprung nicht mehr kippen und so haben die Blauen abermals die Chance genutzt und sich ins Finale gerettet.



Jetzt stellt sich die Frage, ob sich die Geschichte wirklich wiederholt und die Gelben zum zweiten Mal in Folge die Meisterschaft gewinnen oder ob das Blaue Teams diesmal in der Lage ist seine Chance auf den Sieg der Meisterschaft zu nutzen.

Interessant wird, dass vermutlich beide Teams vollständig auf dem Platz stehen – für diese Saison eine Premiere.

 
 

Auch das diesjährige Sommerspiel war heiß umkämpft. Das Ziel der gelben Mannschaft, die Meisterschaft wieder zu gewinnen lag vorrangig in der Luft und so schenken sich von Anfang an beide Mannschaften keinen Punkt. Bis zum fast tragischen Ausscheiden von Andi mit einer Handverletzung und anschließendem Krankenhausbesuch lagen beiden Mannschaften gleich auf. Als Ersatz für Andi streifte sich Michi das blaue Trikot über und kehrte frühzeitig aus seiner Verletzungspause (Christian und er brachen sich kurz vorher den kleinen Finger und mussten operiert werden) zurück.

Doch da war es für das blaue Team schon zu spät: Die Gelben ließen nichts anbrennen und nutzen es eiskalt aus, dass das blaue Team noch nicht in den Spielrhythmus zurückgefunden hatte. Sie sicherten sich mit einem recht großen Vorsprung erneut die Chance auf einen frühzeitigen Sieg der Meisterschaft.



Wieder waren beide Mannschaften unvollständig auf der Waldhöhe erschienen. Michi und Christian fielen verletzungsbedingt aus, Matze hatte Dienst und musste seine Hochzeit vorbereiten und Mirko entschied sich, mehr oder weniger glamourös seinen Hut zu nehmen. Seine Entscheidung gegen das blaue Team ist zwar schade, wird aber von Simon und den anderen sehr gut, wenn nicht sogar besser kompensiert.

Auch das gelbe Team fand Zuwachs (oder Ersatz für Daueraussetzer Matze) – Sebastian Hüwels unterstütz die Gelben nun bei der Jagd nach dem zweiten Stern.

 
 

Manchmal habe ich das Gefühl, als ob sich die Geschichte wiederholen würde. Da gewinnt das blaue Team, wie im letzten Jahr, das erste Spiel und spielt auch die erste Halbzeit in diesem Spiel nicht viel schlechter als die Gelben, dennoch schafft es dieses Team immer wieder einen Rückstand wett zu machen.

So gleicht die gelbe Mannschaft im Kampf um die zweite Meisterschaftskrone wieder aus und holt sich ihr erstes virtuelles Sternchen für die neue Saison.

Hervorzuheben wäre bei diesem Spiel, dass Gerrit und Simon zum ersten Mal als Stammspieler mitgekämpft haben. Gerrit, der schon zweifach als Ersatzspieler aufgelaufen ist, unterstützt nun die Gelben bei der Verteidigung ihres Titels und sein Bruder Simon die blaue Mannschaft auf der Jagd nach dem goldenen Nerfball.

Besonders Simon zeigte in seinem allerersten Nerfballspiel, dass er das Spiel bereits verstanden hat, was er mit zwei Touchdowns (das ist bisher keinem Neuzugang auf Anhieb geglückt!) eindrucksvoll unter Beweis stellte.



Doch noch immer laufen beide Mannschaften nicht in voller Stärke auf: Michael ist noch in den USA auf einem Bundeswehrlehrgang, Mathias in Dresden an der Offiziersschule und Roman hat sich ein für alle Mal von der Nerfballbühne verabschiedet, was wir alle sehr bedauern, denn er ist von Spiel zu Spiel stärker geworden und hinterlässt in der gelben Mannschaft eine zu füllende Lücke. Dieser Verlust muss von der gelben Mannschaft nun mit einem neuen Spieler kompensiert werden, wenn mal wieder alle zu einem Spiel kommen.

 
 

Das traditionelle Spiel am Ostersamstag war dieses Jahr extrem früh und so nutzten wir es als Auftaktspiel für die Meisterschaftssaison 2008.

Die Spielerreihen waren diesmal jedoch durch Osterurlaub (Mirko und Roman), Verletzung (Matze), Auslandseinsatz (Michi), Organisationskonflikt (Tilman) und Trainingseifer (Simon) sehr dünn gesäht.

Für die Mannschaften Gelb und Blau liefen nur Christian, Florian, Andi, Gerrit, Tim und Steffen auf. In dicken Klamotten einpackt, den winterlichen Temperaturen und leichtem Schneefall trotzend triumphierten die Blauen dank eines imposanten Touchdownfeuerwerks von Andi, der das Spiel der blauen Mannschaft quasi im Alleingang entschied.

Auch (relativ) viele Touchdowns von Christian und Tim konnten die Gelben nicht vor einer dominanten Niederlage mit einem Endstand von 62:45 bewahren.

Mit gerade mal 105 Minuten Spielzeit dürfte das 15. offizielle Nerfballspiel das schnellste der Geschichte gewesen sein.



 
 

... die gelbe Mannschaft. Nach einem hart und laut umkäpften Finale konnten die Gelben die Meisterschaft für sich entscheiden.

Das blaue Team hofft jetzt auf eine neue Chance im nächsten Jahr. Beide Teams werden mit neuen Spielern aufgerüstet, was hoffentlich frische Impulse ins Spiel und den Spielfluß bringt.



 
 

Die vergangenen Tages des Septembers ließen nicht vorausahnen, was für ein Königswetter am vermeindlich letzten Spieltag der Meisterschaft herrschen sollte. Das gelbe Team hatte die letzten beiden Spiele gewonnen und sah mit einem weiterem Sieg dem frühzeitigen Gewinn der Meisterschaft entgegen. Die Blauen hatten alles zu verlieren und mussten dementsprechen versuchen der gelben Mannschaft jeden Stich zu nehmen. Der Anfang der ersten Halbzeit glich einem offenen Schlagabtausch. Keine Mannschaft machte Fehler, jeder punktete wohlverdient. Mit gerade mal vier Punkten Vorsprung konnten die Blauen in der Halbzeitpause hoffen, dass auch die zweite Halbzeit für sie so positiv verläuft.

In der zweiten Halbzeit konnte das blaue Team seinen Vorsprung kontinuierlich ausbauen und ging mit einer bequemen Führung von 56:40 in die letzten Momente des Spiels. Just in diesem Moment startete die gelbe Mannschaft eine wahnwitzige Aufholjagd und errannte sich einen Touchdown nach dem anderen. Bei einem Stand von 59:56 erlöste Andi die Blauen mit einem Touchdown von der zittrigen Endphase des Spiels.

Somit kommt es am ersten Weihnachtsfeiertag zum einzigartigen Showdown, dem ultimativen Endkampf, dem großen Finale der diesjährigen Nerfballmeisterschaft. Welches Team wird den Platz siegreich verlassen und sich selbst ein weiteres Weihnachtsgeschenk machen? Wer wird den goldenen Pokal in den Händen halten und den süßen Geschmack von Ruhm und Ehre kosten? Gelb oder Blau, Gelb oder Blau, Gelb oder Blau... die Entscheidung fällt am 25.12.2007 ab 10h auf der Waldhöhe.





 
 

Zum, diesmal nicht so heißen, Sommerspiel traten beide Mannschaften in veränderter Spieleraufstellung an, weil Roman und Mirko zum Abiball der Abschlussklasse 2007 mussten und dort nicht vermuskelkatert und mit leichten Blessuren auftauchen wollten. Das Spiel lief für das gelbe Team von Anfang hervorragend und so wurden die Blauen quasi überrannt und ausgekontert. Mit deutlichem Vorsprung ging die gelbe Mannschaft in die Halbzeitpause. Zwar konnte Blau in der zweiten Halbzeit mit den Gelben mithalten, doch war der Rückstand zu groß um noch einen Stich zu machen. Mit dem Endstand von 63:48 besiegelten das gelbe Team seinen nächsten Sieg und eine schmerzliche Niederlage für Team Blau.

So wird sich beim nächsten Spiel, am 22. September, zeigen, ob das blaue Team die Nerven hat den Rückstand im Kampf um die Meisterschaft wieder auszugleichen oder die Meisterschaftsfeier früher als erwartet und erhofft stattfinden wird.

Hier gibt es ein paar in game Aufnahmen von dem Spiel.





 
 

... bis zum nächsten Meisterschaftsspiel. In den letzten sechs Tagen werden die Schuhe poliert, die Flags gebügelt, die Stollen gespitz und die Zähne gewetzt. Die Luft riecht nach einem Gemisch auch Adrenalin und Thestosteron, Trashtalk wird hier und da in der Mailingliste oder am Früstückstisch paroliert. Welche Mannschaft wird wieder in Führung gehen? Beide Mannschaft spielen mit einem Mann weniger, beide Mannschaften wollen gewinnen, beide Mannschaften bekommen ihre Antwort am nächsten Samstag um 14 Uhr auf der Waldhöhe.

 
 

Das traditionelle Spiel am Osterwochenende entwickelte sich heute für beide Mannschaften zunächst recht ausgeglichen und zur Halbzeitpause führte die Gelbe Mannschaft nur mit einer Hand voll Punkten. In der zweiten Halbzeit kam das blaue Team dann zwar besser in Fahrt und konnte zwischenzeitlich in Führung gehen, musste sich jedoch letztendlich mit 60:56 geschlagen geben. Somit gleicht die gelbe Mannschaft im Kampf um die Meisterschaft aus und macht es wieder spannend.



 
 

Heute vormittag war der Anpfiff zum ersten Meisterschaftsspiel. Das Spiel war super anstrengend und es gab eine überraschende Wende: Nachdem das gelbe Team zur Halbzeitpause bei einem Spielstand von 32:13 schon einer klaren Niederlage ins Gesicht sah, erzielten sie in der zweiten Halbzeit sage und schreibe 46 Punkte und gingen sogar in Führung. Nur mit viel Glück konnte die blaue Mannschaft — die zwischenzeitlich mit über 25 Punkten in Führung lag, dann jedoch wieder vom Verletzungspech geplagt wurde — letztendlich mit 62:59 gewinnen und sich den ersten Spielstern für die Meisterschaft sichern.





 
 

Vor ein paar Tagen habe ich die Firma sports UNLIMITED angeschrieben und um Unterstützung in Form von Bällen gebeten. Heute habe ich als Antwort die Zusage für 6 neue, alte Nerfbälle bekommen. Ich möchte mich an dieser Stelle recht herzlich bei Herrn Herrscher von sports UNLIMITED für die freundliche email und die großartige Unterstützung bedanken. Ihn führen wir jetzt als Hauptsponsor auf der rechten Seite.

 
 

Wir haben beschlossen dieses Jahr eine Meisterschaft auszuspielen — zwei Teams, fünf Spiele, ein Pokal, Ruhm, Ehre und ein Gewinner. Den Letzten beißen die Hunde. Wir wollen damit ein bißchen Motivation in unser Spiel bringen und einen triftigen Grund haben auf dem Feld Hochleistung zu zeigen.

Das erste Meisterschaftsspiel findet am 10. März 2007 auf der Waldhöhe statt. Zuschauer sind erwünscht und gerne gesehen. Also sagt Euren Freunden, Ver- und Bekannten bescheid, dass ab 10h der Nerfball fliegt.

Um in der Meisterschaft erfolgreich zu sein, muss ein Team drei der fünf Spiele gewinnen. Als Trophäe wird ein Pokal ausgelobt, der in unserem neuen Clubraum ausgestellt wird. Außerdem bekommt jeder Spieler des siegreichen Teams ein Meisterschafts-T-Shirt mit einem goldenen Logo unserer Nerfballmeisterschaft überreicht.

 
 

Das traditionelle Weihnachtsspiel ist vorbei — es war toll und das blaue Team hat überragend gewonnen.

Für das nächste Jahr haben wir uns vorgenommen das Spiel noch weiter auszubauen, die Regeln zu verfeinern, öfter zusammen zu spielen, das ganze fotografisch etwas dokumentieren und vielleicht eine zweite Mannschaft finden, die irgendwann mal gegen uns spielt.

In den letzten zwei Tagen habe ich das Video von "Game On" fertig geschnitten. Vielleicht bekommen wir die Premiere ja noch dieses Jahr auf die Leinwand.

Außerdem hab ich in den letzten Tagen wieder an der Internetseite gebastelt. So ist jetzt endlich die Rubrik Bild/Ton fertig und die Spielerprofile sind auch wieder aktuell.

 
 

Am 18. November ist es wieder so weit: Es wird Nerfball gespielt. Bisher haben alle zugesagt (verletzt oder gesund) und wir sind mindestens acht Mann auf dem Feld. Bei Michi und Matze ist der Spieleinsatz allerdings noch zweifelhaft. Die Kameras und Stative habe ich schon wieder klargemacht... und ein bißchen Schauspielkunst werde ich Euch diesmal auch abverlangen. Der Arbeitstitel für den neuen Film lautet "GAME ON"

Direkt nach dem Spiel werden wir uns irgendwo (voraussichtlich aber bei Himstedts) treffen und endlich die "N 3 R F B A L L" Premiere feiern. Als kleiner Vorgeschmack hier schonmal das DVD-Cover.

Das Video ist diesmal ganz besonders toll, weil wir zum ersten Mal eine bewegliche Kamera hatten. Ich hoffe Vero erklärt sich im November wieder dazu bereit ein bißchen Kamerafrau zu spielen.

In den Spielerprofilen habe ich einen neuen Punkt eingefügt, der zeigt, wer bei welchem Spiel mitmacht und wer nicht...

 
 

Wie ich heute schon in der email verkündet habe, ist das neue Video "N 3 R F B A L L" fast fertig. Es fehlt nur noch das Intro, dass ich diese Woche zusammen mit Sebastian von NK Productions fertig machen werde.

Die Spielerprofile habe ich auch schon auf den neusten Stand gebracht... Flo führt das Ranking der meisten Touchdowns immer noch souverän an. Von Mirko und Roman brauche ich noch ein Bild... das wird dann wohl bis zum nächsten auf sich warten lassen. A propos... Termine her!

Ich habe jetzt beschlossen, mich nicht mehr über die Lästereien ("Sieht aus wie ein Hänchenschenkel auf nem Teller") über das Nerfball-Logo zu ärgern... daher werde ich die Nerfball-Videos in Zukunft unter dem Label meiner neuen Produktionsfirma präsentieren:

 
 

Einige wissen es bereits, andere noch nicht: Die T-Shirts sind fertig - und sie sehen verdammt schick aus. Ich habe vorhin mit Tim ein kleines Fotoshooting auf unserem Sportplatz gemacht und das gelbe Trikot mal ins richtige Licht gerückt. Unschwer ist auch der neue Ball auf dem Foto zu erkennen (ja, sie sind da!)... wenn schon neu, dann richtig.

Tim war dann so heiß, dass er unbedingt noch ein Match machen wollte... dabei hat er sich selbst triumphal besiegt:

 
 
Kleines headsup von mir: Ich habe heute "Nerfball 2.1" geschnitten und vertont. Aus dem Grund hab ich auch gleich in den Spielerprofilen die Anzahl der Touchdowns angepasst - so kann jeder mal ausrechnen, wie viele Touchdowns von ihm im neuen Video zu sehen sind. A propos sehen: "Nerfball 2.1" wird ausschließlich als Bonusmaterial auf der (noch nicht produzierten) "N3rfball" DVD-Kollektion zu sehen sein. Aber Vorfreude ist ja bekanntlich die schönste Freude...

Dann haben Tim und ich vorhin beim Schneider die Flags in Auftrag gegeben. Der macht das sicher richtig gut, aber leider ist damit das eingesammelte Geld komplett aufgebraucht... aber kommt Spiel, kommt Geld.

 
 
Das Walpurgis-Match war wirklich knochenhart. Trotzdem gabs wieder Poser vor der Kamera: Hier gibts die Bilder, weil ich immernoch zu faul bin endlich die Ton und Bild Kategorie zu machen. Ich bin jedenfalls platt und muss meine müden Knochen erstmal pflegen. Aber da das nächste Spiel frühstens im Sommer stattfindet wird es bis dahin schon passen.

 
 
Ich habe gerade die ein paar Fotos vom Nerfballspiel an Ostern veröffentlicht. Finden kann man die vorerst nur über diesen Link. Mehr Bildenrkommen dann demnächst.

 
 
So... die Inhalte sind da: Nerfball, Regeln und Spielerprofile sind fertig. Danke an Christian für die Hilfe. Am Bereitstellen des Videos frickel ich noch... das klappt irgendwie noch nicht so richtig.

Des Weiteren haben Christian und ich heute morgen die T-Shirts bestellt. Es wird wohl auf ca. 20 Euro pro Person für 2 T-Shirt mit Nerfball-Logo auf der Brust und Flag an der Rückseite hinauslaufen. Die Farbwahl fiel auf »Navy« und »Sunflower Yellow«. Der Aufdruck wird dann jeweils gegenteilig zur Shirtfarbe sein. Sobald die Shirts fertig sind, werde ich hier ein Bild posten.

 
 
Endlich steht das endgültige Design für die Webseite fest. An kleinen Details muss ich noch feilen, aber es geht seinen Gang. Jetzt fehlen nur noch die Inhalte - daran arbeite ich dann in den nächsten Wochen.

 
 
Das Video zum letzten Nerfballspiel an Weihnachten ist fertig geschnitten, vertont und hat seine Premiere bereits hinter sich. Stille Nacht - Heilige Nacht... naja, nicht wirklich. Zwar haben wir knochenschonend gespielt, aber es ging trotzdem ganz schön ab. Das Video kann hier angeschaut werden.

 




Digital Druck Darda, Bad Harzburg
LPC-grafx
Chickenwing Entertainment

Impressum