• Um die Verletzungsgefahr zu minimieren, sollten keine Uhren, Ringe, Ohrringe oder anderer Schmuck getragen werden. Auch an den Kleidungsstücken sollten sich keine Haken, Ösen oder Bänder befinden, an denen sich die Mit- oder Gegenspieler verletzen könnten. Hosentaschen sollte entweder mit einem Reißverschluss verschließbar sein oder zugenäht werden.

  • Welche Mannschaft mit dem ersten Angriff anfängt wird mit "Stein – Schere – Papier" entschieden.

  • Der erste Anstoß findet an der Mittellinie statt. Genauso ein neuer Anstoß nach einem Touchdown. Nach einem Touchdown wechselt das Angriffsrecht die Mannschaft.

  • Jeder Angriff darf nur 3 Spielzüge dauern. Man muss innerhalb dieser 3 Spielzüge einen Touchdown erzielen oder man verliert das Angriffsrecht und die gegnerische Mannschaft darf einen neuen Angriff von der Mittellinie aus starten.

  • Die Anstöße müssen immer zur in der Mitte der Anstoßlinie durchgeführt werden.

 
 
  • Der Ball darf pro Spielzug maximal zweimal gepasst werden.

    • Der erste Pass wird vom Quarterback ausgeführt und kann auf beliebige Art und Weise geworfen oder per Hand übergeben werden.
    • Ein zweiter Pass kann, als Notfalllösung, durchgeführt werden, ist aber auf folgende Weisen beschränkt:

      • es darf ausschließlich in den rückwärtigen Raum gepasst werden. Pässe nach vorne oder zur Seite stellen eine aktive Übervorteilung der verteidigenden Mannschaft dar.
      • der Ball darf nur "gepitcht", also aus der Hüfte geworfen werden. Ein Wurf bei dem der Ball über die Schulter gehoben wird, ist nicht zulässig.
      • Eine Übergabe des Balles per Hand ist nicht erlaubt.
      • Wird der zweite Pass vom Mitspieler nicht gefangen, wird ein neuer Versuch von der Wurfstelle des ersten, also des Quarterbackpasses, unternommen.

    • Eine Interception der gegnerischen Mannschaft setzt die Zweitpassregel außer Kraft.

  • Dem Quarterback wird eine "Spielzone" eingeräumt, die er beliebig ausnutzen darf. Diese Spielzone reicht von der Anstoßlinie bis zur hinteren und den seitlichen Spielfeldbegrenzungen. Hier kann der Quarterback entscheiden, ob er den Ball passen oder lieber einen Laufversuch starten möchte. Den Pass kann er so lange durchführen, bis er die Anstoßlinie überquert hat. Nachdem dieser "point of no return" vom Quarterback überschritten wurde, ist die Passoption verwirkt und es darf nur noch ein Laufversuch durchgeführt werden. Die Zweitpassregel bleibt davon unangetastet.

  • Der Ball muss in der Endzone gefangen oder von einem Spieler in die Endzone getragen werden um einen Touchdown zu erzielen.

  • Der Ball darf in der eigenen Endzone gefangen oder dorthin getragen werden - die gegnerische Mannschaft bekommt dadurch nicht automatisch einen Touchdown zugesprochen.

  • Wird ein Pass nicht gefangen, aber von der ballführenden Mannschaft gesichtert, so muss ein neuer Versuch von der Wurfstelle aus durchgeführt werden.

  • Wird der Ball ins Seiten- oder Endzonenaus geworfen, so gibt es ebenfalls einen neuen Versuch von der Wurfstelle aus.

  • Läuft ein Spieler mit dem Ball ins Aus, wird an dieser Stelle ein neuer Versuch gestartet. Das gilt ebenso für das Endzonenaus.

  • Wird der Ball nicht gefangen oder verliert ein Spieler den Ball, kann

    • die gegnerische Mannschaft ihn aufheben und versuchen einen Touchdown oder Raumgewinn zu erzielen (Turnover).
    • die gegnerische Mannschaft den Ball sichern.
    • die Mannschaft, die ihn verloren hat, den Ball für weiteren Ballbesitz sichern.

  • Wird ein Pass von einem Gegenspieler abgefangen (Interception), kann dieser versuchen soviel Raumgewinn wie möglich oder einen Touchdown zu erzielen. Sollte der Ballführende "getackelt" werden, bekommt seine Mannschaft an dieser Stelle 3 neue Spielzüge.

  • Sollte der Ballführende Spieler ausrutschen und der Ball den Boden berühren (oder auch nicht), kann der Spielzug von ihm dennoch weitergeführt werden, da er nicht getackled wurde.

  • Es ist also immer die Mannschaft in Ballbesitz, die den Ball zuletzt gesichert hat.

 
 
  • Nur dem ballführenden Spieler darf das Flag abgezogen werden.

  • Wurde das Flag abgezogen, gilt der Spielzug als beendet und es wird ein neuer Versuch an der Stelle gestartet, wo das Flag abgezogen wurde.

  • Verliert der ballführende Spieler sein Flag oder schlägt es sich selber ab, wird ein neuer Versuch an der Stelle gestartet, wo das Flag verloren wurde.

  • Verliert ein, am aktiven Spielzug unbeteiligter, Spieler sein Flag wird der Versuch annuliert und wiederholt, sobald er am aktiven Spielgeschehen teilnimmt.

  • Wird einem, am aktiven Spielzug unbeteiligtem, Spieler das Flag von der gegnerischen Mannschaft abgezogen, um willentlich die Annulierung des Spielzugs herbeizuführen, sobald der Spieler am aktiven Spielgeschehen teilnimmt, bekommt die geschädigte Mannschaft 3 neue Versuche an der letzten Anstoßstelle.

  • Wird einem Spieler, während er über das Aus in die Endzone springt, das Flag abgezogen, beginnt ein neuer Versuch an der Auslinie.

  • Die Spieler, die den Ball nicht führen, dürfen zwar geblockt werden, aber es gibt Ausnahmen, die bei der Verteidigung der Gegenspieler nicht zulässig sind:

    • umklammern
    • in den Rücken schubsen
    • beinstellen
    • grätschen
    • mit der Schulter voraus in den Körper
    • an T-Shirt oder Hose ziehen
    • zu Boden reißen
    • andere offensichtliche oder böswillige Fouls

    Derartige Regelverstöße werden mit Ballverlust bestraft. Nur am Foul beteiligte Spieler dürfen entscheiden ob ein Foul stattgefunden hat.

  • Bei offensichtlich taktischen Fouls kann die "geschädigte" Mannschaft von einem Vetorecht gebrauch machen und das Foul widerrufen.

  • Um eine längere Haltbarkeit der Bälle zu erreichen, darf dieser nicht geschossen werden. Wird der Ball geschossen, verliert die Mannschaft das Angriffsrecht an die gegnerische Mannschaft.

 
 

Bei der Punktvergabe ist es für beide Mannschaften gerechter, wenn nicht nur die Mannschaft punktet, die den besten Werfer, schnellsten Läufer oder geschicktesten Fänger hat. So kann man auch ohne Touchdown Punkte machen - einzige Bedingung ist, dass man es innerhalb der drei vorhandenen Spielzüge schafft, einen Meter Raumgewinn (über die Mittellinie) zu erzielen. Die Punkte staffeln sich wie folgt:

  • 3 Punkte für einen erfolgreichen Touchdown

  • 1 Punkt für Raumgewinn
Das Spiel endet, wenn eine Mannschaft zuerst 60 Punkte erreicht hat. Die Pausen sind wie folgt definiert:
  • Sommer: 4x 15 Punkte (10 Minuten Pause)

  • Winter: 2x 30 Punkte (10 Minuten Pause)

 




Digital Druck Darda, Bad Harzburg
LPC-grafx
Chickenwing Entertainment

Impressum